Ledeburg – Ausländer leisten Widerstand gegen Containersiedlung

„… Besonders Nachbarn mit ausländischen Wurzeln protestieren massiv gegen das Vorhaben der Stadt, auf dem Brachgelände 100 Flüchtlinge in Containern unterzubringen … Anlieger Fuat Cetinkaya empfindet das städtische Notprogramm zur Unterbringung von Flüchtlingen als ‚Diktat‘, wie er es formuliert … Die Eigenheime in der beschaulichen Wohngegend hätten sie sich erarbeitet. Jetzt befürchteten sie einen Wertverlust durch die Containersiedlung in der Nachbarschaft. ‚Ich bin selbst Ausländer, deswegen bin ich absolut dagegen‘, erklärt ein anderer Anlieger …“

Quelle: Ledeburg – Widerstand gegen Containersiedlung